Spieleplattform Smartphone immer beliebter

Die Beliebtheit von Smartphones und Tablets als Plattform für Spiele-Anwendungen nimmt mehr und mehr zu. Laut einer aktuellen Studie des Forschungsinstitutes Bitkom Research nutzen immer mehr Menschen die Gaming-Möglichkeit für unterwegs. Die Tendenz ist steigend.

Jeder dritte Gamer spielt mittlerweile auf seinem Handy. Dies entspricht einer Zahl von 34 Prozent, was wiederum über acht Millionen Menschen in Deutschland sind. Hinter dem Computer und der klassischen Spielekonsole belegt das Smartphone inzwischen Platz 3 der am häufigsten genutzten Spieleplattformen. Auf die tägliche Nutzung reduziert, belegt das Smartphone hier sogar Platz 1. Das wirkt sich nicht zuletzt auf die Spiele-Industrie aus.

Bitkom startete die repräsentative Studie durch das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag von SponsorPay. Hierfür wurden rund 1000 Bundesbürger über 14 Jahren befragt. Man kam zu dem Ergebnis, dass sowohl die schnelle Verfügbarkeit und die große Spiele-Auswahl, als auch die geringen Kosten und die einfache Bedienung Smartphones als Gaming-Option attraktiv machen. Auch der mobile Charakter spielt eine große Rolle. Mit dem Spiel zwischendurch lassen sich zum Beispiel Wartezeiten überbrücken. Somit greifen auch immer mehr Menschen, die bisher nicht zu den Gamern gehörten, auf Spiele-Apps zu.

Nicht nur das Smartphone, auch der Tablet Computer ist in seinem Rang als Spieleplattform aufgestiegen. Jeder zehnte User (11 Prozent) greift zum Spielen täglich auf das Endgerät zurück.


Quelle: Bitkom