Google Fiber: Highspeed-Internet fr erste Haushalte realisiert

Einige Einwohner von Kansas City gehören seit kurzem zu den ersten Nutzern von "Google Fiber", dem neuen Glasfaser-Angebot von Google. Dieser Kreis, ausgehend vom Stadtteil Hanover Heights, erweitert sich nach und nach. Die erreichten Geschwindigkeiten von Google Fiber sollen laut eines Speedtests durch einen Nutzer im Download fast 700 Mbit/s und im Upload rund 620 Mbit/s bemessen. Sagenhafte Werte.

Ars Technica berichtet von der Bildung einer eigenen kleinen Infrastruktur rund um die entstehenden Hochgeschwindigkeitsanschlüsse. "Homes for Hackers" ist namentlich das Projekt, das diejenigen Hauseigentümer, die Nutznießer der superschnellen Glasfaserverbindung sind, ihre Türen für Unternehmer öffnen. Die Idee ist auf einen Webentwickler zurückzuführen, der zuvor eines der ersten am Google-Netz angeschlossenen Häuser gekauft hatte, damit die IT-Gemeinde von Kansas City es exklusiv und kostenfrei für ihre Zwecke nutzen kann.

Kunden von Google Fiber können zwischen drei verschiedenen Tarifen wählen. Die Kosten für das Hochgeschwindigkeitsinternet belaufen sich auf monatlich 70 US-Dollar, zusammen mit einem TV-Vertrag kostet es 120 US-Dollar. Monatlich kostenlos ist Google Fiber für alle, die auf die schnelle Leitung verzichten.