Apps im Höhenflug: Umsatz hat sich 2012 mehr als verdoppelt

Apps erleben derzeit einen Höhenflug in Deutschland: Im Jahre 2012 wurden hierzulande 430 Millionen Euro mit dem Kauf der kleinen Smartphone- und Tablet-Programme umgesetzt. Das ist mehr als der doppelte Wert des Vorjahres (210 Millionen Euro). Dies berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Basis von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance.

Rund 1,7 Milliarden Apps wurden 2012 heruntergeladen, das sind 80 Prozent mehr als 2011. Dieser immense Anstieg geht einher mit dem rasanten Boom, den Smartphones und Tablet-Computer erleben. Auch für das laufende Jahr 2013 reißt er nicht ab: Den Prognosen zufolge werden in Deutschland 28 Millionen Smartphones verkauft werden, 29 Prozent mehr als 2012. Auch die Tablets stehen den Smartphones in nichts nach; hier wird mit einem diesjährigen Absatz von 5 Millionen Geräten gerechnet. Dies wäre ein Plus in Höhe von 0,6 Millionen im Vergleich zum Vorjahr.

Den Absatz-Daten von Mobilgeräten liegen Untersuchungen des European Information Technology Observatory (EITO) zugrunde. EITO liefert aktuelle Daten zu den weltweiten Märkten der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik und ist ein Projekt der Bitkom Research GmbH in Zusammenarbeit mit den Marktforschungsinstituten IDC und GfK.